Waldklause Einsiedel

                   Gasthaus - Pension - Kegelbahn

Mit Einrichtung der Sommerrodelbahn 1929 wurde erstmals im Bereich des Geländes der heutigen “Waldklause“ mittels eines kleinen Imbiss Speisen und Getränke verkauft.

Bis Mitte der vierziger Jahre stand eine Holzunterkunft an dieser Stelle. Nach dem Krieg wurden die Reste der Sommerrodelbahn verkauft und erstmals an der Errichtung der Ausflugsgaststätte “Waldklause“ gearbeitet. Dies ergab sich, da das nahe gelegene Ausflugsziel – die Gaststätte “Waldesrauschen“ – den Flammen zum Opfer fiel.

.

Das Grundgebäude wurde in NAW-Stunden (Nationales Aufbauwerk) gebaut, genauso wie der damalige Kiosk gegenüber.

Nochmals wurde 1959 bis 1963 angebaut (die Veranda, der Sanitärbereich und die Küche)

.
Das gesamte Gebäude wurde bis zur Wende 1990 und auch danach in diesem Baustil genutzt. Dabei wechselten mehrfach die Betreiber, die des damaligen Konsums unterstellt waren.

 1994 wurde es von der Gemeinde Einsiedel nach zweijähriger Schließzeit und in sehr schlechtem Zustand verkauft und ging in Privathand über. Die daraus notwendigen kompletten Sanierungsarbeiten dauerten bis Ende Oktober 1994.

Am 3. November 1994 eröffnete Familie Schüppel mit 2 Angestellten einer kleinen Speisekarte und unzähligen Anfangsschwierigkeiten das altbekannte Ausflugslokal neu.

 Bis 1996 verbesserte sich der Zuspruch ständig, was sich an der steigenden Besucherzahl und vielen Feierlichkeiten widerspiegelte. Natürlich mussten damit auch mehr Arbeitskräfte eingestellt werden, die zum großen Teil aus Einsiedel kamen. Im August 1996 begann ein neuer Bauabschnitt mit der Grundsteinlegung für das Gebäude der heutigen Pension und Kegelbahn.

 Im Mai 1997 wurden Pension und Kegelbahn  mit großem Zuspruch eröffnet.

 Im Januar 1999 wurde der Eingangsbereich verglast und der Wintergarten mit Ausgang zur Sommerterrasse angebaut.

 Zu Beginn der Grillsaison 2000 ist der massive, überdachte Grill (3 Einzelgrill) sowie die heizbare Grillhütte (max. 30 Personen) erstmals in Betrieb gegangen und wird seit dem zu vielen Anlässen genutzt.

 Zum Sommer 2001 wurde die Sommerterrasse mit 3 großen Sonnenschirmen komplettiert. Dadurch entstand ein besserer Schutz der Gäste vor herabfallenden Blättern  und Ungeziefer der umstehenden Bäume.

 Als im Februar 2008 das Rauchverbot in Kraft trat, konnte das Problem mit einem festen Unterstand vorm Eingangsbereich gelöst werden (Raucherinsel).

 Im Frühjahr 2011 erhielt die Gastube eine komplette farbliche Umgestaltung.

 Im Zuge der neu Gestaltung des Spielplatzes 2012 ist ein separater Pferdeparkplatz mit Sitzgelegenheit für die Reiter entstanden.

Beides wurde ab Frühjahr 2013 gerne genutzt.

Im November 2014 feierten wir unser 20 Jähriges Betriebsjubiläum.

Im Rahmen der Restaurierungsarbeiten im Herbst 2015 wurde die Terrasse, welche durch Frostschäden der vergangenen Jahre beschädigt war, mit neuen Fließen versehen. Infolge dessen wurden die Sonnenschirme gegen durchgängige Markisen ausgetauscht. 

Viele zufriedene Gäste nutzen den Einsiedler Wald zu einem Spaziergang nahe gelegener Wanderziele (Talsperre Einsiedel, Dittersdorfer Höhe, Skihang Einsiedel) und kommen gerne wieder.


 

Schöne Stunden in der “Waldklause“ und im Einsiedler Wald wünschen Ihnen Familie Schüppel und das Waldklausenteam.   



Mehr Informationen rund um die Geschichte von Einsiedel finden Sie hier.